Portulak-Salat mit Pfifferlingen

Bild: Maria Flor

Ein Superfood (nicht nur) für Vegetarier

Gerade an heißen Sommertagen verführt die frische, nussige Kombination von Pilzen und Portulak die Sinne. Der Portulak strotzt vor Aroma und wertvollen Omega-3-Fettsäuren, wie sie sonst in Fischen zu finden sind. Er bietet hier gerade Vegetariern und Veganern eine echte Alternative, wie auch im Artikel zum wilden Portulak beschrieben ist.

Das Rezept zum Portulak-Salat

Zubereitung:

1. Für das Dressing wird Salz in BalsamicoEssig aufgelöst, ein guter Teelöffel Honig dazugegeben, ebenfalls gelöst und mit einem guten Olivenöl vermengt.

2. In einer Pfanne die Pfifferlinge anbraten bis sie Feuchtigkeit abgeben, dann etwas Öl dazugeben, die Walnüsse und die gewürfelte Schalotte oder milde Zwiebel mit anschwitzen, nur ein bis zwei Minuten, dann die Pfanne von der Hitze nehmen.

3. Den Portulak waschen und zupfen und die kleinen Honigtomaten vierteln. In eine Schüssel geben, den Pfanneninhalt dazu schütten und Alles mit dem Dressing übergießen.

Gut durchmischen und fertig ist der Salat.

 

Probier’s natürlich wild und mit gutem Appetit!

Deine Waltraud

Zutaten

250 g Pfifferlinge, am Besten kleine Knöpfchen

2 Bund Portulak

2 Rispen Honigtomaten

1 Handvoll ganz grob gehackte Walnüsse

1 milde weisse Zwiebel oder 2 Schalotten

1 Esslöffel Olivenöl zum Braten + 100 ml für das Sressing

1 Guter TL Blütenhonig

2 – 3 EL Balsamico Essig

Salz

Portulak-Salat mit Pfifferlingen

Bild: Maria Flor

Lust auf noch mehr Pilze?

Ganz neu erschienen und unglaublich liebevoll zusammengestellt: Waltrauds Geheimnisse für köstliche Pilzküche.

Wer bisher noch keine Lust auf Pilze hatte, sollte einen Blick wagen, dann kommt sie garantiert.

Jetzt NEU – Pilzrezepte, wie du sie nicht kennst (und die du kennst wirst du noch mehr lieben)!

Andere interessierte auch

Würz deinen Frühstückskaffee mit Kardamom

Für indische Gerichte und im arabischen Kaffee ist seine Würze ein Muss. Man riecht sie auch in diversen Badezusätzen. Und wer Probleme mit der Verdauung oder schlechten Atem hat, kann den Kardamom als Heilpflanze ausprobieren. Ist der Tausendassa Kardamom eine...

Wilder Portulak

Der Portulak hat seinen Ruf als „Unkraut“ weg. Zurecht? Früher war er ein Superfood und Heilpflanze in einem. Heute ist er nicht nur hartnäckig sondern auch eine kulinarische Bereicherung wenn man ihn unter den Wildpflanzen im Garten oder in der freien Natur findet....

Mehr Rezepte gewünscht?

Bleib immer up to date, indem du dich in unseren Newsletter einträgst und profitiere von tollen Aktionen!

Wir achten deine persönlichen Daten. Um dir den Newsletter zusenden zu können, speichern wir zum Teil persönliche Daten, wie z.B. deine Email-Adresse. Zudem werden anonymisierte Daten gespeichert und verwertet. Was bedeutet das genau?